Phono Serie

Chilling Sounds

Phono Serie

Questar MM, MC

Mögen die Questar MM und MC Phono-Entzerrer auf den ersten Blick bescheiden wirken, sie sind direkte Abkömmlinge unseres Heed Quasar Phono-Entzerrers: bis auf die fehlenden Einstellmöglichkeiten und das überdimensionale Netzteil des Quasar, sind sie nichts anderes, als auf den MM- oder MC-Einsatz beschränkte a la carte-Portionen des großen Bruders. Hierbei handelt es sich bei den Questar nicht um gewöhnliche, integriert geschaltete Korrektur-Einheiten: sie sind diskret aufgebaute, hochwertige Dual-Mono-Konstruktionen. Sie können an jeden aktiven Eingang einesVoll- oder Vorverstärkers angeschlossen werden. Durch ihre hohe Ausgangsspannung kann man sie aber auch direkt mit Endstufen verbinden. Das technische Konzept der Questars kann im Wesentlichen als eine zweistufige passiv/aktiv-RIAA-Entzerrung bezeichnet werden. Durch die Optimierung der einzelnen Verstärkungsstufen erzielen die Phonoteile einen bestmöglichen Rauschabstand bei höchster Übersteuerungsfestigkeit. Die Ausgangsstufen, reine Class-A-Schaltungen, beinhalten keinen gewöhnlichen Differential-Verstärker. Dadurch lassen sich die Questars mit fast jeder Verstärker-Komponente kombinieren und in nahezu jede Musikanlage integrieren.Längere Kabelwege sind aufgrund der hochwertigen Ausgangsstufen problemlos möglich. Um Störeinstreuungen und Interferenzen zu vermeiden, wurden die Platinen-Layouts auf kürzeste Signalwege ausgelegt. Alle empfindlichen Bereiche sind zusätzlich abgeschirmt und es gibt keine Verkabelungen oder zusätzlichen Lötverbindungen in den Geräten. Die Questar besitzt jeweils hochwertige vergoldete RCA-Anschlüsse.

 

 

Technische Daten: Questar MM Questar MC

  • Eingangsspannung/Impedanz 2,5mV/47 kOhm (MM)220 µV/100 Ohm (MC)
  • Ausgangsspannung/Impedanz 500 mV/100 Ohm
  • Bandbreite 10 Hz – 100 kHz/-1 dB
  • RIAA Genauigkeit <0,3 dB über der gesamten Bandbreite
  • Rauschabstand (A-gewichtet) 82 dB 74 dB
  • Übersteuerungsfestigkeit 20 dB 18 dB
  • Kanaltrennung (bei 1 kHz) >55 dB
  • Maße (B/H/T ) in cm 9,5/7,2/25
  • __________________________________________________________________________________________________________________________________

Quasar MC / MM

 

Der kompromisslose, diskrete Aufbau des Quasar und seine Ausstattung sind in dieser Preisklasse absolut einzigartig. Der Quasar ist vom Netzteilan konsequent dual-mono aufgebaut. Die zwei getrennten Verstärker-Stufen für MM- und MC-Systeme werden jeweils über eine eigene stabilisierte Stromversorgung gespeist. Die vielseitige, flexible Einstellung von

Empfindlichkeit und Impedanz mit Jumper-Schaltern auf der Hauptplatine, erlaubt die optimale Anpassung an verschiedenste Tonabnehmersysteme. Die beiden unabhängigen Ausgänge `Low Out` und `High Out` ermöglichen bei gleichzeitigem Betrieb sowohl den Anschluss an Vorverstärker, als auch Recorder. Die Ausgangsstufe ist so konzipiert, dass das Signal bei minimalem Störgeräuschpegel extrem hoch ausgesteuert werden kann. Durch die niedrigen Impedanzwerte und die stromstarke Ausgangsstufe lassen sich selbst lange NF-Leitungen ohne Klangverluste betreiben. Das aufwendige Netzteil des Quasar besitzt einen Ringkern–Trafo mit niedriger Magnetfelddichte und geringem Streufeld, leistet 60 VA bei 40.000µF Siebung und versorgt die Schaltung auch bei extremen Dynamik-Sprüngen so sauber mit Strom wie eine Batterie. Netzteil und Verstärker–Schaltung sind in zwei kompakten, geschlossenen Gehäusen separat untergebracht. Von Trafo und Siebkondensatoren erzeugte magnetische Fe

lder werden abgeschirmt. Der rein diskrete Aufbau und die auf kürzeste Signalwege ausgelegte Schaltung des Quasar verbinden beste audiophile Tradition mit einem innovativen, optimierten Schaltungsdesign. Dieser neue Phono-Vorverstärker macht analoges High-End erschwinglich. Auch kann die Quasar noch durch das PX erweitert werden.

Technische Daten: Quasar

Eingangsspannung MM 2,5mV/47 kOhm

  • Eingangsspannung MC (variabel) 100 – 220 – 600 µV
  • Eingangsimpedanz MM 47 kOhm
  • Eingangsimpedanz MC (variabel) 100 – 470 – 1000 Ohm
  • Bandbreite 3 Hz – 150 kHz/-1 dB
  • RIAA Genauigkeit <0,2 dB über der gesamten Bandbreite
  • Ausgangsspannung/Impedanz 775 mV (0 dBm) /
  • Rauschabstand (A-gewichtet) 85 dB (MM) 78 dB (MC)
  • Übersteuerungsfestigkeit 24 dB (MM) 22 dB (MC)*
  • Kanaltrennung (bei 1 kHz) >65 dB
  • * bei 220µV Einstellung
  • Maße (B/H/T ) in cm 9,5/7,2/25
  • __________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Heed ZENE MC cartridge

Hochwertiger MC-Tonabnehmer zur Ergänzung der Heed Phono Serie.

Technische Daten:

  • Nadelschliff FG-S
  • Nadelträger boron
  • Ausgangsspannung 0.4mV
  • Impedanz 12 Ohm
  • Abschlusswiederstand > 100 Ohm (optimal. 470 Ohm)
  • Auflagekraft 1.5-2 mN (optimal. 1.7mN)
  • Gewicht 8.8 g

 _________________________________________________________________________________

Orbit 1 MK II, Orbit 2 MK II

Die präzise Drehgeschwindigkeit und Stabilität hängt, bei von Synchron-Motoren angetriebenen Plattenspielern, direkt von der Genauigkeit und „Sauberkeit“ der Spannungsfrequenz ab. Die 50 Hz Netzspannung lässt jedoch viel zu wünschen übrig – sie unterliegt beträchtlichen Schwankungen, verschiedenen Verzerrungen und netztypischen Unsauberkeiten. Das Orbit trennt die Antriebseinheit von der 50Hz-Frequenz des Stromnetzes und liefert eine, bis auf 0,01% stabile, 110 V (bzw.230 V beim Orbit 2)-Spannung, die von Lastschwankungen bereinigt ist. Bei einem Geräuschpegel von weniger als 50 µV ist die Verzerrung kleiner als 0,5%.Die optimale Ansteuerung des Motors hebt die klanglichen Eigenschaften des jeweiligen Plattenspielers auf ein neues, bislang unerreichtes Niveau. Die durch den Orbit erzielte Klangverbesserung ist erheblich, in einigen Bereichen der Klangreproduktion sogar dramatisch. Das inzwischen in zwei Versionen erhältliche Orbit Netzteil ist ursprünglich für die Rega Planar 2, 3, sowie P2, P3 und P 25 Plattenspieler entwickelt worden, aber auch für alle anderen Laufwerke mit einem 4-poligen 110 V Synchron-Motor, wie z.B. das Linn LP 12, oder die meisten Thorens-Modelle geeignet. Die aktuellen Orbit-Modelle sind allesamt mit der Umschaltmöglichkeit zwischen den zwei gängigsten Drehgeschwindigkeiten: 33 1/3, bzw. 45 Umdrehungen pro Minute, ausgestattet. Somit ist der umständliche Riemenwechsel ein für allemal passee. Das Orbit 1 mit seinem 110 V-Ausgang ist in erster Linie für das legendäre Linn Sondek LP12-Laufwerk empfehlenswert, kann jedoch ohne weiteres, nach einer kleinen Modifikation am Plattenspieler, bei vielen anderen Modellen eingesetzt werden. Das Orbit 2 ist ein Plug`n`Play Gerät, das direkt zwischen Netzstrom und Plattenspieler angeschlossen werden kann, also die ideale Lösung für technisch weniger versierte Leute.

______________________________________________________________________________________________________________________________________